Wolf, Gusti#


* 11. 4. 1912, Wien

† 5. 5. 2007, Wien


Kammerschauspielerin


Die Tochter eines Beamten der k. u. k. Südbahngesellschaft sollte nach dem Wunsch des Vaters eine tüchtige Hausfrau werden. Statt dessen wurde sie eine außerordentliche Schauspielerin. Sie nahm heimlich Schauspielunterricht, ging nach Böhmisch-Krumau in ihr erstes Engagement und debütierte 1934 als Herzog von York in Shakespeares "Richard III." am Burgtheater. Anschließend sammelte sie an den Wiener Kammerspielen, in Mährisch-Ostrau, München und Berlin Theatererfahrung. 1946 kehrte sie an die "Burg" in ein festes Engagement zurück. Zierlich, temperamentvoll und bezaubernd, spielte sie 7 Jahre lang den Puck im "Sommernachtstraum" und im Laufe von Jahrzehnten ungezählte Charakterrollen. 1937 wurde sie für den Film entdeckt ("Austernlily") und feierte mit Kassenschlagern wie "Jetzt schlägt's 13", "Orient-Express" und "Mädel ahoi" Erfolge. Später wirkte sie auch beim Fernsehen, wo sie in zahlreichen Serien ("Der alte Richter", "Rosa und Rosalinde", "Kottan ermittelt") brillierte.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992