unbekannter Gast

Wolfsberger, Walter#


* 19. 6. 1930, St. Wolfgang (Niederösterreich)


Unternehmensleiter


Der Sohn eines Volksschullehrers studierte nach der Matura Handelswissenschaften (Promotion: 1955). Schon während seines Studiums arbeitete er in der Bundeswirtschaftskammer, die ihn 1958-1960 als Sekretär des Handelsdelegierten nach Toronto delegierte. 1960-1962 wirkte er in Wien als Nahostreferent der Bundeskammer, 1962-1966 war er Handelsattache in Moskau. 1966 wechselte er zur Siemens AG, wo er 1971 zum Vorstandsmitglied und 1975 zum Generaldirektor und Vorstandsvorsitzenden bestellt wurde. Wolfsberger setzt in seinem Unternehmen sehr auf Bildungsförderung für die Mitarbeiter. Er tritt gegen modische Technikfeindlichkeit auf und argumentiert, dass es eben der Mensch sei, der die Technik negativ einsetze.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992