Zemanek, Karl#


* 18. 11. 1929, Wien


Völkerrechtler


Zemanek absolvierte Jusstudien in Wien, Oxford und Paris. 1957 habilitierte er sich für Völkerrecht, 1958 erhielt er eine a. o. Professur, 1964 wurde er Ordinarius. Er profilierte sich v. a. mit Forschungen zu aktuellen Problemfeldern, wie dem Vertragsrecht internationaler Organisationen, zu Fragen der Staatensukzession und Staatenverantwortlichkeit. Er ist Mitglied des Ständigen Haager Gerichtshofes, Konsulent des österreichischen Außenministeriums und eine Autorität in Neutralitätsfragen.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992