unbekannter Gast

Zusanek, Harald#


* 14. 1. 1922, Wien


Regisseur und Schriftsteller


Zusanek besuchte das humanistische Gymnasium, studierte Medizin, Geschichte und Kunstgeschichte in Wien und München und nahm daneben Schauspielunterricht. Infolge einer Kriegsverletzung musste er auf eine Schauspielerkarriere verzichten und studierte Regie am Reinhardt-Seminar. Anschließend war er Spielleiter des Landestheaters Vorarlberg, das er mitbegründete, dann hatte er verschiedene Funktionen bei Theater, Film und Fernsehen inne. Sein schriftstellerisches Werk umfasst Gedichte, Hörspiele (u. a. "Die Schauspielerin", 1953), Erzählungen und Fernsehstücke. Bekannt wurde Zusanek mit seinen Dramen, in denen er das Fragwürdige und Zwielichtige heutiger Lebensformen aufzeigt. Dramen: "Warum gräbst du, Centurio?" (1949), "Die Straße nach Cavarcere" (1952), "Jean von der Tonne" (1954), "Die dritte Front" (1964).



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992