unbekannter Gast

Gowil - Alm Oberoesterreich, Fahrenberg #

Gowil-Alm am Fuß des Gr. Pyhrgas
Gowil-Alm am Fuß des Gr. Pyhrgas

Ausgangspunkt ist der Parkplatz in Fahrenberg / Oberweng (Spital a. P.) bei der „Flindermühle". Der kürzeste Weg quert zuerst mehrmals Forstwege und folgt später dem sehr steilen Almzufahrtsweg über einen bewaldeten Kammrücken in 1 1/2 Std. zur Alm (Weg Nr. 616). Die schönere Aufstiegs- und Abstiegsvariante (Nr. 617) führt jedoch wie vorhin beschrieben zur Stefansberg-Alm und über die Holzer-Alm in 2 Std. zur Gowilhütte (1.375 m). Hütte und Stall liegen auf einer Hochfläche vor dem Anstieg zum Kl. u. Gr. Pyhrgas. Beste Ausblicke auf Sengsengebirge, Priel, Spitzmauer und Warscheneck.

Bewirtschaftungszeit: Hütte von Pfingsten - Allerheiligen, der Alm von Anfang Juni - Ende September.

Besitzer: Fam. Gösweiner, Oberweng 75. Die Hütte wird als Jausenstation geführt.

Viehbestand: Mutterkuhhaltung.

Wandervorschlag: 

  1.  Kl. Pyhrgas (2.023 m) in 1 1/2 Std.
  2. Gr. Pyhrgas (2.244 m) in 2 1/2 Std.

Karte: Kompaß Wanderkarte Nr. 69.





Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.