unbekannter Gast

Stefansberg - Alm (auch "Schicketanzerreith") Oberoesterreich, Fahrenberg #

Schmeißlreut-Alm unweit der Stefansberg-Alm
Schmeißlreut-Alm unweit der Stefansberg-Alm

Ausgangspunkt ist der Parkplatz in Fahrenberg / Oberweng (Spital a. P.) bei der „Flindermühle". Von hier folgt man dem reizvollen Weg ins einsame, schmale Goslitztal, vorbei an Wollgraswiesen, Weideflächen und kurzen Waldstücken. Im Talhintergrund bauen sich die Abstürze des Kl. und Gr. Pyhrgas auf. In 1/2 Std. erreicht man schon das hübsche alte Almgebäude der „Schmeißlreut", und gleich daneben steht die im traditionellen Stil neu erbaute Hütte der Stefansberg-Alm auf 940 m.

Bewirtschaftungszeit: Mitte Mai - Anfang Oktober.

Besitzer: Fam. Immitzer, Oberweng. Die Hütte wird als Jausenstation mit hofeigenen Produkten geführt.

Viehbestand: Mutterkuhhaltung.

Wandervorschlag: In 1/2 Std. zur Holzer-Alm, in 1 1/2 Std. zur Gowil-Alm.

Karte: Kompaß WK Nr. 69.





Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.