unbekannter Gast

Saal - Alm Salzburg, Saalalm #

Ausgangspunkt ist die Lindling-Alm, von der wir längs der jungen Saalach und einem „Wanderlehrpfad" in einer 3/4 Std. zum Talschluß mit der Hütte auf der Saal-Alm gelangen (1.447 m). Im romantischen Talschluß stäuben überall Wasserfälle herunter. Bis 1780 war die Saal-Alm eine Knappenhütte (Kupferbergbau).

Bewirtschaftungszeit: Anfang Juni - Oktober.

Besitzer: Fam. Wartbichler, Dechantshofen. Die Hütte wird als Jausenstation geführt.

Viehbestand: Galtvieh (auch Zinsvieh).

Wandervorschlag:

  1. In 1 Std. auf das Saaljoch (1.876 m) und in 1 weiteren Std. auf den Tristkogel (2.095 m).
  2. Vom Saaljoch in 1/2 Std. auf den Saalkogel (2.007 m) und von dort in einer 3/4 Std. über das Oberreiter Joch (1.903 m) auf den Staffkogel (2.115m).

Karte: Mayr, Saalbach / Hinterglemm.





Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.