Felderer - Alm Salzburg, Feldereralm #

Felderer-Alm im Rauristal.
Felderer-Alm im Rauristal.

Ausgangspunkt ist Bucheben im Rauristal, von wo der markierte Weg Nr. 20 in 1 1/2 Std., vorbei an der „Bilderbuchhütte" der Unterstein-Alm (Ferienhaus), zur 1953 erbauten Almhütte (1.691 m) führt, die in einem prachtvollen Talschlußkessel unterhalb von Roter Wand und Schafkarkogel liegt.

Bewirtschaftungszeit: Anfang Juni - Ende September. Jausenstation.

Besitzer: Peter Jennerwein, Wagrain.

Bewirtschafter: Angestellte Sennerin (in den letzten Jahren häufig Studentinnen, die sich aber nicht nur auf das Melken, sondern auch auf das Käsen verstanden). 

Viehbestand: Kühe, Galtvieh (teils Zinsvieh).

Almprodukte: Pinzgauer Käse.

Wandervorschlag: Wanderung ins benachbarte Kruml-Tal zu den Schlafplätzen der Gänsegeier (Weißkopfgeier).

Karte: Kompaß Wanderkarte Nr. 40 / Großglockner.





Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.