Oberheugath - Alm Salzburg, Grossarl #

Ausgangspunkt: Zwischen Großarl und Schied zweigt rechterhand der Güterweg „Rosenstein" ab; über ihn fährt man direkt zur Hütte (1.235 m), die aus dem Jahre 1637 stammt, aber 1997 völlig renoviert und umgebaut wurde.

Bewirtschaftungszeit: Mitte Juni - Ende September. Die Hütte wird als Jausenstation geführt.

Besitzer: Jakob und Elisabeth Hettegger, Au.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh.

Almprodukte: Butter, Sauer- und Süßkäse.

Wandervorschlag: Aufstieg von Großarl über Einöden und Rosensteinbauer in 1 1/2 Std. zur Hütte oder in 2 Std. auf den Saukarkopf (2.048 m).

Karte: Kompaß Wanderkarte Großarl / Kleinarl.





Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.