Weißpriacher - Alm Salzburg, Weisspriach #

Ausgangspunkt ist Weißpriach, von wo aus eine Schotter Straße bis ins hintere Weißpriachtal führt. Der Parkplatz befindet sich 3 km vor der Uln-Hütte. Das hintere Weißpriachtal weitet sich zu ausgedehnten, flachen Almböden, durch welche sich der Weißpriach-Bach reizvoll schlängelt. Das Tal wird von Teufelskirche und Gurpitscheck im Vordergrund und von der Lungauer Kalkspitze im Hintergrund eingerahmt. Gehzeit: 1 Std.

Besitzer: Im hinteren Tal liegen nacheinander mehrere Almen mit den zugehörenden Gebäuden, die zum Großteil Eigenbesitz sind. Als Jausenstation bewirtschaftet ist die Uln-Hütte (1.300 m), die von der Farn. Bergmann aus Mariapfarr geführt wird.

Viehbestand: Jung- und Galtvieh.

Wandervorschlag: In 2 Std. zum Oberhüttensee (1.866 m), in 1 Std. zum Wirpitschsee mit der voll bewirtschafteten Tonimörtel-Hütte.

Karte: F & B. Nr. 202.





Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.