Turnauer - Alm Steiermark, Turnauer-Alm #

Turnauer-Alm
Turnauer-Alm

Ausgangspunkt ist Turnau, von wo aus eine Straße durch den Brücklergraben - die letzten 6 km Mautstraße - bis auf die Turnauer-Alm (1.385 m) führt. Die ausgedehnten Almflächen erstrecken sich zwischen Rauschkogel / Hoher Veitsch und Hochanger.

Turnauer-Alm
Turnauer-Alm

Bewirtschaftungszeit: Ende Mai - 20. September. „Agrargemeinschaft Turnau" mit 10 Mitgliedern, von denen jedes eine Hütte besitzt. Es werden 134 Stück Galtvieh (einschließlich Mutterkühen) aufgetrieben und vom Halter Karl Großauer aus Brück betreut. Seine Frau führt die der Agrargem. gehörende Schutzhütte Turnauer-Alm (geöffnet während der Almzeit und an Wochenenden), wo auch Almspezialitäten verabreicht werden.

Wandervorschlag: 3/4 stündiger Aufstieg zum Turntalerkogel (1.610 m) mit Blick auf H. Veitsch,Tonion, Ötscher, Kräuterin und Hochschwab.

Karte: ÖK Nr. 103.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.