Wild - Alm Steiermark, Scharnitzgraben #

Auf der Wild-Alm weiden jährlich mehrere Hundert Schafe
Auf der Wild-Alm weiden jährlich mehrere Hundert Schafe

Ausgangspunkt ist Pusterwald, von wo aus wir in den Scharnitzgraben bis zum Wegschranken und Parkplatz hineinfahren können (1.350 m). Auf einem Forstweg und später über einen abkürzenden Pfad erreichen wir in 1 Std. die Wildalm-Hütte (1.753 m). Die Alm liegt in einem ausgedehnten Kar zwischen Gruber Hirnkogel, Jauris-kampl und Kleinhansl.

Bewirtschaftungszeit: Mitte Juni - Ende September.

Besitzer: „Fleckviehzuchtgenossenschaft Oberzeiring".

Bewirtschafter: Karl und Theresia Lanz, Möderbrugg.

Viehbestand: Es werden Kühe und Schafe aufgetrieben.

Almprodukte: Butter, Murtaler Steirerkäse und Ennstaler Steirerkas. Die Hütte wird als Jausenstation geführt.

Wandervorschlag: Rundwanderung über Jauriskampl (2.064 m) und Gruber Hirnkogel (2.080 m) in 3 Std.

Karte: ÖK Nr. 129, 130.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.