unbekannter Gast

Die Almen am Riesachsee Steiermark, Riesachsee #

Royerhütte auf der Kot-Alm.
Royerhütte auf der Kot-Alm.

Am wunderschönen Riesachsee im Herzen der Schladminger Tauern liegen mehrere bewirtschaftete Almen. Ausgangspunkt für ihren Besuch ist der Parkplatz im Untertal bei den Riesachfällen, wo wir neben dem höchsten Wasserfall der Steiermark in einer 3/4 Std. zur Oberen Gföller-Alm hinaufsteigen. Sie liegt, wie alle anderen, etwas oberhalb des Riesachsees in die prachtvolle Landschaft der Niederen Tauern eingebettet.

Bewirtschaftungszeit: Ende Juni - Ende September.
Die Hütte wird von der Familie Pilz, Untertal, als Jausenstation geführt und ist von Pfingsten bis Anfang Oktober geöffnet.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh. Butter und Ennstaler Steirerkas aus eigener Erzeugung.

Wenn wir dem See entlang weitergehen, gelangen wir auf der Schmiedlech-Alm zu einer reizvollen alten Hütte, die zu einem kleinen Almmuseum ausgebaut wurde und an Wochenenden geöffnet hat.

Links: Kerschbaumer-Alm am Riesachsee., Rechts: Die Obere Gföller-Alm ist ein beliebtes Wanderziel.
Links: Kerschbaumer-Alm am Riesachsee.
Rechts: Die Obere Gföller-Alm ist ein beliebtes Wanderziel.

Wieder ein Stück weiter liegen - nun schon mit Rückblick auf den See - die Hütten der Kerschbaumer-Alm, auf die nur Galtvieh aufgetrieben wird.
Schließlich gelangen wir nach einer 3/4 Std. von der Oberen Gfölleralm zur Royerhütte auf der Kot-Alm (1.414 m). Sie wird von Anfang Juli bis Ende September durch die Familie Hinteregger, Obertal, bewirtschaftet und als Almbuffet geführt. Es werden Kühe und Galtvieh aufgetrieben.

Almprodukte: Butter und Ennstaler Steirerkas.
Die beiden anderen Besitzer auf der Kot-Alm sind aus Rohrmoos und Fastenberg und treiben Galtvieh auf.

Wandervorschlag: Von der Kot-Alm in einer 3/4 Std. zur Preitalerhütte (1.657 m); hier Nächtigung und am nächsten Tag zum Klafferkessel mit seinen mehr als zwanzig Seen.

Karte: ÖK Blatt 127.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.