Seekar - Alm Steiermark, Seekaralm #

Seekar-Alm mit Lugauer im Hintergrund.
Seekar-Alm mit Lugauer im Hintergrund.

Ausgangspunkt ist Hinterradmer, wo man bis zum P in den Talschluß hineinfährt. Ab hier leitet ein gut markiertes Steigert in 1 1/2 Std. zuerst durch Hochwald, später durch lockeren Bergwald hinauf auf die Alm. Die urige Hütte, die auch über einige Notschlafstellen verfügt, liegt auf der ersten freien Geländestufe im weiten Seekar, in prachtvoller Lage gegenüber dem Lugauer.

Bewirtschaftungszeit: Mitte Juni - Mitte September.

Bewirtschafterin: Maria Furtner, Landl.

Viehbestand und Almprodukte: Jungvieh.
Die Hütte (1.591 m) wird als einfache Jausenstation geführt, obwohl die Alm keine Zufahrtsstraße hat und alles die letzte halbe Stunde heraufgetragen werden muß. Butter und Ennstaler Steirerkas werden am Heimbetrieb in Landl erzeugt.

Wandervorschlag: Besteigung des Nazogl (2.057 m) in 2 Std. Von dort Rundweg über Angernkogel - Angern-Alm -Aipl - Hinteregger-Alm in 5 Std., sehr lohnend.

Karte: ÖK Blatt 100, 131.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.