Gsprang - Alm Steiermark, Gsprangalm #

Die Hütten auf der Gsprang-Alm zeigen den klassischen Ausseer Almhütten-Stil.
Die Hütten auf der Gsprang-Alm zeigen den klassischen Ausseer Almhütten-Stil.

Ausgangspunkt ist der Ödensee im Gemeindegebiet von Kainisch, wo wir uns am besten in der Kohlröserlhütte erkundigen, welchen der Wege wir wählen sollen. Am angenehmsten ist jener Forstweg, der etwa einen 3/4 km vor dem Ödensee rechterhand seinen Ausgang nimmt, am kürzesten der alte -jedoch teilweise steile - Almweg, der durch den Seisenbachgraben direkt zur Alm führt. Die drei Hütten der einsam auf 1.450 m gelegenen
Gsprang-Alm erreichen wir nach etwa 1 3/4 Std. Besonders die abgebildeten Hütten zeigen in bester klassischer Form die alte Ausseer Almhütten-Bauweise mit blitzsauberem Wohnbereich oberhalb des Stalles (Hüttenbesitzer: Franz Grill, Eselsbach).

Besitzer: Bundesforste. Servitutsberechtigt sind drei Bauern, von denen nur noch zwei zusammen 16 Stück Galtvieh auftreiben.

Wandervorschlag: Zugang zur Alm.

Karte: ÖK Blatt 96.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.