unbekannter Gast

Breitegg - Alm Tirol, Breiteggalm #

Obere Reg-Alm am Wilden Kaiser
Obere Reg-Alm am Wilden Kaiser

Ausgangspunkt ist Auffach i. d. Wildschönau, von wo aus man 15 km auf der Almstraße bis zur Schönanger-Alm fährt. Von dort guter, rot markierter Almsteig in angenehmen Serpentinen durch Wald in 1 Std. bis zur Alm (1.480 m) mit der urigen, 300 Jahre alten Sennhütte. Die Alm liegt in der gerodeten Waldzone direkt unter Breitegg und Wildkarspitze.

Bewirtschaftungszeit: Juni - Ende September.

Bewirtschafter: Jörg Haas, Auffach, der schon (1999) 50 Almsommer hier heroben käst und buttert und bis vor wenigen Jahren mit seinem treuen Roß noch alles „gesäumt" hat.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh, Ziegen.

Almprodukte: Bergkäse, Tilsiter und Ziegenkäse werden über der offenen Feuerstelle bereitet, die unter dem Bodenniveau liegt. Diese Art der Befeuerung sieht man sehr selten (Vorteil, daß keine brennenden Holzteile in der Hütte verstreut werden können). Die Kaskuchel ist auf Breitegg zugleich Vorratskammer und Hausgang, und der Rauch der Feuerstelle zieht über die offenen Dachsparren ab. Interessant ist die Konstruktion der Käse-Preßvorrichtung mit Hebebalken und schwerem Preßstein. - Daß in der Kuchl kein „Unreim" geschieht, darüber wachen zwei riesige Ziegen-bockgehörne. Jausenstation.

Wandervorschlag:

  1. Besteigung von Breitegg (1.995 m) und Wildkarspitze (1.961 m) in je 1 1/2 Std.
  2. In 1 Std. auf das Kleinberger Niederhorn (1.866 m) und weiter in einer 3/4 Std. auf den Hengstkogel (1.803 m).

Karte: Kompaß Wanderkarte Nr. 81.

Bild 'breitegg_2'

Bild 'breitegg_3'



Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.