Gramai - Alm Tirol, Gramaialm #

Hubertuskapelle in Gramai
Hubertuskapelle in Gramai

Ausgangspunkt ist Pertisau, von wo aus die schöne Asphaltstraße ins Falzturntal, eines der klassischen Karwendeltäler, hineinführt. An der Falzturn-Alm vorbei Benützung der Mautstraße bis zur Gramai-Alm (1.267 m), die prachtvoll im Talschluß unterhalb der Lamsenspitze liegt.

Bewirtschaftungszeit: Anfang Juni - Ende September.

Besitzer und Bewirtschafter: Franz Salzburger, Kramsach, und ein weiterer Bauer. Die Familie Salzburger führt eine Jausenstation.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh.

Almprodukte: Butter, Graukäse, Bergkäse.

Wandervorschlag:

  1. In 2 Std. zur Lamsenjochhütte (1.953 m).
  2. In 1 1/2: Std. zum Gramai-Alm Hochleger (1.756 m).
  3. In 1 1/2: Std. auf den Lunstsattel (1.918 m).

Karte: Mayr, Alpenpark Karwendel.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.