unbekannter Gast

Kaserstatt - Alm Tirol, Kaserstattalm #

Die Kaserstatt-Alm ist eine der wenigen Almen im Stubaital, die abseits des Wintersportgeschehens liegen.
Die Kaserstatt-Alm ist eine der wenigen Almen im Stubaital, die abseits des Wintersportgeschehens liegen.

Ausgangspunkt sind die „Pfurtschelhöfe" im Ortsteil Neder von Neustift im Stubaital. Von dort führt eine Almstraße in 2 Std. auf die Alm (oder über markierte Abkürzungen in 1 1/2 Std.); dabei kommt man an reizvollen Lärchenwiesen vorbei, die noch gemäht werden. Die Almgebäude liegen auf 1.750 m in wunderbarer Lage angesichts von Zuckerhütl, Wildem Freiger und Pfaff im Talhintergrund. 

Bewirtschaftungszeit: Juni - Ende September.

Besitzer: Johann Gleirscher, der die Alm auch als Jausenstation führt.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh.

Almprodukte: Butter und Graukäse (im Heimbetrieb wird aber auch Schnittkäse erzeugt).

Wandervorschlag: In 1 Std. zur Starkenburgerhütte (2.237 m).

Karte: Kompaß Wanderkarte Innsbruck - Brenner.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.