unbekannter Gast

Rosskopfhütte - Holzalpl Tirol, Markbachjoch #

Roßkopfhütte
Roßkopfhütte

Ausgangspunkt ist die Bergstation der „Markbachjoch-Gondelbahn" (1.448 m), von der wir zuerst der Markierung in Richtung Anton Graf-Hütte und später zur Norderberg-Alm folgen, die in 1/4 Std. erreicht wird (Jausenstation, 4 Kühe, 12 Stück Jungvieh). Nun durch Wald im Auf und Ab - längs der Nordseite des Roßkopfs - bis hinaus auf die freien Lagen des Holzalpls (1 1/4 Std.) mit der als Jausenstation geführten Hütte (1.530 m).

Bewirtschaftungszeit: Ende Mai - Ende Oktober.

Besitzer: Stefan Riedmann, Wildschönau.

Viehbestand: Kühe, Jungvieh.

Almprodukte: Die Milch wird am Heimhof teilweise zu Käse verarbeitet und dieser auf der Hütte angeboten.

Wandervorschlag: Aufstieg von Oberau über die „Holzalmhöfe" in 2 Std. zur Hütte. Aufstieg auf den Roßkopf in 1/2 Std. Weiterweg über Prenterjöchl und Horler-Stiegl zur Holzalm-Kasalm in 1 Std.

Karte: Kompaß Wanderkarte Nr. 81.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.