unbekannter Gast

Versing - Alpe Tirol, Versingalpe #

ie Untere Dias-Alpe steht unter Denkmalschutz
ie Untere Dias-Alpe steht unter Denkmalschutz

Ausgangspunkt ist die Bergstation der „Medrig-Alm"- Gondelseilbahn von See bei Käppi. Längs der Flanken des Medrigjochkars auf angenehmem Weg in 1 Std. zur Alm (1.937 m). Die neu erbaute Hütte liegt hübsch auf einem Geländeabsatz mit Blick zu den Lechtaler Alpen. Jausenstation.

Bewirtschaftungszeit: 20. Juni - 20. September.

Besitzer: Agrargemeinschaft Versing-Alpe (hauptsächlich Bauern aus See).

Bewirtschafter: Angestellter Käsemeister.

Die Schweine auf der Scheibetaja sind unentbehrliche Magermilchverwerter.
Die Schweine auf der Scheibetaja sind unentbehrliche Magermilchverwerter.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh, Schafe.

Almprodukte: Butter, Bergkäse und Graukäse. Einmal pro Woche wird die Milch genau gemessen und danach mit den Bauern abgerechnet.

Wandervorschlag: Rundweg von der Seilbahn zur Ascherhütte (2.256 m) und weiter zur Versing-Alpe; insgesamt 3 Std.

Karte: Mayr, Tiroler Oberland.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.