unbekannter Gast

Bartholomäus - Älpele Vorarlberg, Bartholomäusalpe #

Ausgangspunkt ist das Faschina-Joch an der Straße von Damüls ins Große Walsertal. Von dort folgt man der Markierung auf einem steilen Alm-Zufahrtsweg zur urigen Hütte auf 1.670 m, die in 1/2 Std. erreicht wird. Sie liegt in eher schwierigem Gelände unterhalb des Zafern Horns mit bestem Blick auf das Damülser Schigebiet.

Bewirtschaftungszeit: Mitte Juni - Mitte September. Jausenstation.

Besitzer: Privatalpe.

Pächter: Zita Purkarthofer, Hohenems 1, Erlachstraße 30.

Viehbestand: Kühe, Ziegen, Milchschafe.

Die Milch wird zu Bergkäse, Tilsiter, „Hüttenkäse" (Mischung aus Kuh-, Schaf-und Ziegenmilch) sowie Ziegenkäse verarbeitet.

Wandervorschlag: Über die Sattele-Alp (1 .630 m) und Bödmen-Alp in 2 Std. zum Faschina-Joch.

Karte: F & B Nr. 364.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.