unbekannter Gast

Wilfred Daim: Die kastenlose Gesellschaft #


Anmerkung: Dieses grundlegende Werk zu einer tiefenpsychologisch begründeten Gesellschaftstheorie wurde 1960 in der Zeit der Überwindung des Stalinismus geschrieben. Wenn auch manche Erwartungen nicht eintrafen, so sind die grundsätzlichen Überlegungen Wilfried Daims auch heute noch gültig - siehe etwa das schwierige Migrantenproblem oder den Konflikt Israel-Palästinenser P. Diem

Prolog - Vorwort - Einleitung
Problemstellung - Methoden

Erster Teil
#

DIE KASTE UND DAS KASTENHAFTE - PHÄNOMENOLOGIE DER KASTE
Das Kastensyndrom
Die Kaste
Die Ekelschranke
Überlegenheit und Unterlegenheit
Der Zentralwert der Kaste

Die Sakralität des Kastenwertes
Die Sakraldistanz
Die Herrendistanz
Die Freiheitsdistanz
Die Vermögensdistanz
Die Bildungsdistanz
Die Starken und die Schwachen
Die Wenigen und die Vielen
Die Moralitätsdistanz
Die Herkunftsdistanz
Distanzierungszeichen
Hierarchie- und Dualstrukturen
KASTENDYNAMIK
Die Tendenz zur Fixierung von Kastenstrukturen
Die Tendenz zur Isolierung von Kastenstrukturen
Die Tendenz zur Akkumulation von Kastenstrukturen
Die Tendenz zur Tradierung von Kastenstrukturen
Das Eindringen in die Kaste
Der Ausbruch aus der Kaste
Generationsverschiebung: Auf- und Abstiegsprobleme
Aufstieg
Abstieg
Auf- und Abstiegskombinationen
Zwischenpositionsprobleme im Blick auf Auf- und Abstieg
Identifikationsprobleme
Die Identifikationsgruppe
Fern- und Nahdistanzen
Das affektive Gesellschaftsbild
Die Identifikation nach oben
Die Identifikation nach unten
Die Anbiederung
Zwischenpositionsprobleme nach Schicht- und Fremdkastenidentifikation
Der Kastenkampf
Die Objekte des Kastenkampfes
Ressentiments
Umwertungstechniken
Angriffstechniken
Abwehrtechniken
Schuldgefühle im Kastenkampf
Revolutionärer Kastenwechsel
Jenseits der Kaste
Der Affekt der Grenzenlosigkeit
Schlaf, Rausch und Tod
Das gemeinsame Mahl
Das gemeinsame Werk
Akzeptation und Gegenakzeptation
Die kastentranszendente Autorität
Schuldfrage und Schuldbekenntnisse
Das Wissen um den gemeinsamen Gott

TIEFENPSYCHOLOGIE DER TRENNUNGS- U. GEMEINSCHAFTSAFFEKTE
Die Einordnung der Eltern in die Gesellschaft
Die infantilen Wurzeln des Kastengeistes
Dual- und Hierarchiestrukturen
Die Ödipaldynamik in der Gesellschaft
Die Analdynamik in der Gesellschaft
Die Oraldynamik in der Gesellschaft
Die uterine Phase und die Geburt
Liebe, Narzißmus und schöpferische Kraft
Tiefenpsychologie der Kaste

--> Downloads: Buchtext (pdf/3MB) 
Anmerkungen, Quellen (pdf/2MB)  Methode (pdf/2MB)


Zweiter Teil#

KASTE UND ANDERE POLITISCHPSYCHOLOGISCHE KOMPONENTEN
KASTE UND BERUF
Der Industrielle
Der Bauer
Der Generaldirektor
Der Straßenkehrer
KASTE UND HISTORISCHE GRUPPENPRÄGUNGEN
Kaste und Stand
Sieger und Besiegte
Adel und Klerus
Der Bauer - Stadt und Land
Das Bürgertum
Der Kampf zwischen Feudalismus und Bürgertum
Das Proletariat - die Arbeiter
Der Kampf zwischen Bürgertum und Proletariat
Kaste und Klasse
KASTE UND BIOS
Kaste und Geschlecht
Heterosexuelle Problematik
Homosexualität
Kaste und Rasse

KASTE UND RELIGION
Kaste und Christentum
Das Judentum
Christus
Petri Durchbruch zur Weltreligion
Christliche Geschichte
Kaste und Buddhismus
Kaste und Islam
Kaste und Sekte

KASTE UND IDEOLOGIE
Kaste und Rassismus
Kaste und Nationalismus
Kaste und Antisemitismus
Kaste und Nationalsozialismus
Kaste und Marxismus
Kaste und Kommunismus
Kaste und Sozialismus

KASTE UND STAATSFORM
Die Monarchie
Die Republik
Die Demokratie
Die Diktatur

KASTE UND WELTPOLITISCHE LAGE
Die europäischen Länder
Das freie Europa
Die sogenannten Satellitenstaaten
Die Vereinigten Staaten von Nord-Amerika
Die UdSSR Der Raketenwettlauf im Ost-Westkonflikt
Rot China
Die sogenannten unterentwickelten Länder
Das Christentum
Der Entfeudalisierungsprozeß in der katholischen Kirche

Dritter Teil#

DIE KASTENLOSE GESELLSCHAFT DIE NORMALE GESELLSCHAFT

Das Normale
Das Zielbild einer kastenlosen Gesellschaft
Die Eigendynamik zur kastenlosen Gesellschaft
Das Ethos der kastenlosen Gesellschaft
POLITISCHE PROGRAMMATIK AUF KASTENLOSE GESELLSCHAFT HIN

ANHANG
Die Methode
Kurzangaben über die Versuchspersonen
Einleitendes
Kurzangaben über die Versuchspersonen der Vorversuche (1/...)
Kurzangaben über die Versuchspersonen der Hauptversuche (2/...)

Anmerkungen
Quellen

--> siehe auch Besprechung durch Peter Diem (1960)

Besprechung in der "Wiener Zeitung" vom 19.6.2010