Silberkarsee (Hölltalsee) #

Silberkarsee
Oberhalb der steirischen Ramsau an den Ausläufern des Dachsteinstockes, die dort „Am Stein“ heißen, liegt dieser prachtvolle türkisgrüne Bergsee. In der Dolinen-Vertiefung des Hölltales wird das stille Gewässer von den bleichen Felswänden des Lackner Miesberges begrenzt; an der gegenüberliegenden Seite kann man aber problemlos die fünf Minuten zum See hinabsteigen. Auch über das Guttenberghaus (direkter Zugang von der Ramsau) und die Feisterscharte kann man den See auf gut markierten Pfaden unschwierig erreichen.

Wandervorschlag#

Von der Ramsau zum Silberkarsee: Vom Ortsteil Rössing in Ramsau gehen wir zuerst durch die Silberkarklamm (kostenpflichtig wegen der hier errichteten Steiganlagen) und erreichen nach einer ¾ Std. die Silberkarhütte (während der Saison bewirtschaftet). Nun geht es durch das obere Silberkar steil hinauf auf den Plateaurand „Am Stein“ und der Markierung folgend sind wir in einer halben Stunde unten beim reizvollen Gewässer. Aufstiegszeit von Rössing 2 ½ bis 3 Stunden.

Silberkarsee – Lackenmoos-Alm – Guttenberghaus: Vom vorhin beschriebenen „Plateaurand“ gehen wir ein kurzes Stück am markierten Weg hinüber zur Feisterscharte und folgen hier dem Hinweis „Gjaidalm“ (Nr.616). Durch kleine und größere Dolinen über Felsriefen und Karstgestein kommen wir an einer Abzweigung zum Silberkarsee vorbei (hierher könnten wir auch direkt vom See in einer ½ Std. gelangen) und halten wenig später Ausschau nach einem auf den Fels gemalten Hinweis „Lackenmoos“. Nach Durchschreiten zweier flacher Dolinentrichter stoßen wir auf die Ausgrabungs- bzw. Rekonstruktionsstelle bronzezeitlicher Almhäuser, Teil einer Höhensiedlung mit der wahrscheinlichsten ältesten (mehr als 2.000 Jahre) Almwirtschaft in diesem Gebiet. Den Rückweg nehmen wir über Feisterscharte und Guttenberghaus nach Ramsau und waren insgesamt 6 Std. unterwegs.

Landkarte: F&B Nr. 201

Steckbrief#

Im Silberkar wurde früher nach Silber geschürft, woher sich der Name ableitet.
1.820 Meter Seehöhe, keine Badetemperatur.

Information: Regionalverband Dachstein-Tauern, Ramsauerstraße 756, A-8970 Schladming, Telefon: (03687) 23310, Fax: (03687) 23232, E-Mail: info@dachstein-tauern.at, Internetseite: www.dachstein-tauern.at




© Bild und Text Hilde und Willi Senft