unbekannter Gast

Kobersdorf "Sauerbrunnen" Heilquelle#

Gemeinde und Pfarre Kobersdorf; Bezirk Oberpullendorf


Kobersdorf, Sauerbrunnen

Tourist/Web Info

Tel: 02618 8200
www.kobersdorf.at

Wegbeschreibung

A 2 - S 31, Abfahrt Weppersdorf Kobersdorf, Oberpullendorf, Burgenland

Wasserentnahme

Quelle frei zugänglich, viel Wasser


Der Ort:#

Wer weiß schon, dass sich der durch seine Mineralquellen bekannte Ort am Fuß des letzten tätigen Vulkan Österreichs befindet. Der Pauliberg ist 775 m hoch. Im Innenhof der liebevoll restaurierten Wasserburganlage mit einem beeindruckenden Freskensaal wird seit 30 Jahren Sommertheater gespielt, vom ursprünglichen Laientheater entwickelte man sich zu einem wichtigen Festival der europäischen Komödie. Die Häuser liegen, wie schon vor mehr als 1.000 Jahren, zu beiden Seiten des Schwarzbaches, im Norden hat man mehrere keltische Hügelgräber gefunden.

Der Weg zur Quelle:#

Von der Hauptstraße weg rechts in die Mühlgasse einbiegen und dem grünen Schild "Mineralquelle" folgen. Vor der Brücke über den Schwarzbach hält man sich den Bach entlang links und stößt nach etwa 70 Metern auf einen kleinen Park. Hier stehen bleiben und die letzten Meter zu Fuß gehen.

Kobersdorf, Sauerbrunnen

Allgemeines:#

Als bei der Gründung von Kobersdorf die "Büffel" immer wieder an derselben Stelle mit ihren Hörnern den Boden aufwühlten und sich im entstehenden Schlamm mit Wohlbehagen wälzten, wurden die Menschen aufmerksam und gruben nach dem Wasser; seit damals gibt es den "Sauerbrunn". Der ursprüngliche Brunnen steht beim Parkeingang und ist jetzt mit einem Gitter abgedeckt. Hier versorgten sich die Menschen mit Wasser, sie kamen von weit her und schöpften es damals noch mit den traditionellen Blutzern. In den 70er Jahren wurde die jetzt zugängliche Quelle im Park gebohrt.

Die Quelle:#

Sie ist ein alkalisch-erdiger Säuerling mit auffallend hohem Eisengehalt und kommt aus einer Tiefe von 120 Meter. Das Kobersdorfer Mineralwasser heißt "Waldquelle" und wird kommerziell genützt. Bis vor zwei Jahren wurde auch das Wasser aus dem Park verkauft, jetzt aber gibt es für Einheimische und Besucher eine Gratis-Abzapfstelle, sie ist tagsüber geöffnet und wird erst ab ca. 20 Uhr von der ehemaligen Besitzerin, die sie nach wie vor betreut, geschlossen (Haus mit weißem Zaun, Inselgasse 15).

Kobersdorf, Sauerbrunnen

Das Wasser:#

Es ist heilsam für alle inneren Organe und ein reines Naturwasser. Flaschen sind im sternförmigen Häuschen aus Holz und Glas mit vier Becken in der Mitte schnell zu befüllen. Gegen Haushaltsabfüllung hat niemand etwas, hunderte Liter Wasser sollte man sich allerdings nicht mitnehmen, das wird nicht gerne gesehen und könnte der Großzügigkeit der Kobersdorfer schnell ein Ende bereiten. Vor allem junge Menschen sieht man hier häufig und viel zu viele mit Behältern aus Plastik. Wer sich dieses Wasser als Gesundbrunnen wählt, ist gut beraten, sich in Stoob mit Tongefäßen einzudecken.



© "Heilige Quellen in Österreich" von Siegrid Hirsch und Wolf Ruzicka.