unbekannter Gast

Piringsdorf "Sulzquelle" Heilquelle#

Gemeinde und Pfarre Piringsdorf; Bezirk Oberpullendorf


Piringsdorf, Sulzquelle

Tourist/Web Info

Tel: 02616 8713
www.piringsdorf.at

Wegbeschreibung

Wr. Neustadt - Mattersburg - Sieggraben - Oberpullendorf Piringsdorf, Oberpullendorf, Burgenland

Wasserentnahme

Quelle frei zugänglich, viel Wasser


Der Ort:#

"Ortln" und "Zeilen" liegen heute in dem früher einzeiligen Straßendorf an der Nord-Süd-Verbindung durch das Burgenland. Schon am Ortsanfang wird man darauf hingewiesen. Hier ist man im einzigen Korbflechterdorf Österreichs. Tatsächlich sind die traditionellen Korbflechter berühmt für ihre Fantasie und den Ideenreichtum, mit dem sie traditionelle und neue Formen herstellen. Vom klassischen Glasblutzer im Weidenruten-Gewand bis zum Korbstühlchen fürs Baby, von der aufwändigen Sitzgarnitur für die Terrasse bis zur Bestecklade wird alles angeboten. Besonders natürlich die vielen verschiedenen Brot- und Kräuterkörbe, Obststeigen und Besen. Jeder einzelne Flechter gehört zu den "Wahrzeichen" des romantischen flachen Tales, in dem die fischreiche Rabnitz träge fließt.

Der Weg zur Quelle:#

Bei einer kleinen Verkehrsinsel, knapp bevor man den Ort wieder verlässt (Korbwarengeschäft), zeigt rechts ein Schild in Richtung "Sulzquelle", Gleich wieder links in die Sulzgasse einbiegen und etwa 150 Meter hinaus aufs freie Feld fahren. Hier sieht man linker Hand den Bau der Heilquelle.

Piringsdorf, Sulzquelle

Quelle und Wasser:#

Aus dem Mineralwasservorkommen sollte ursprünglich ein großes Geschäft werden, das sich aber wegen der zu geringen Fördermenge dann doch nicht machen ließ. Den normalen Bürger freut's, da er gratis und einfach zu hervorragendem Heilwasser kommt. Das Wasser kann innen (manchmal) und außen (immer) entnommen werden. Es ist fast ständig etwas los. Mit Fahrrädern, Mopeds, kleinen und großen Autos kommen die Menschen der Umgebung, um Flaschen und Kanister mit Sauerwasser abzufüllen, das sich wie ein normales Mineralwasser trinkt. Der Piringsdorfer Säuerling kommt für unseren Geschmack etwas zu warm aus der Zapfstelle, wird aber köstlich, wenn man ihn einkühlt. Es ist prickelndes, eisenhältiges Nass mit einer Vielzahl von Heilfaktoren und starker Ausstrahlung. Eigene Erfahrung: Nach 1 l des Wassers war der leichte Schmerz einer beginnenden Harnwegsentzündung wie weggeblasen.

Piringsdorf, Sulzquelle

Die Indikationen und therapeutischen Anwendungsformen können ausführlich direkt bei der Quelle nachgelesen werden. Hier nur einige davon: Herzleiden, Durchblutungsstörungen, Erfrierungen, Verbrennungen, schlecht heilende Wunden und Hauterkrankungen.



© "Heilige Quellen in Österreich" von Siegrid Hirsch und Wolf Ruzicka.