unbekannter Gast

OHA WISOG S177 1/85#


#


Interview mit XY (Beruf Dreher, Jahrgang 1924) Textbeispiel:


I.: Waren viele Gefangene dort?


Zu zweit.


I.: Nur ihr zwei, waren keine anderen?


Nur wir zwei. Hinein in die Schule und da war ein Dolmetscher der hat perfekt Steirisch geredet. Das war ein Russe, in russischer Uniform. Entweder war das Ungar von da, weil die Schwaben reden fast wie wir. Entweder war das einer, perfekt Steirisch, aber ein 'klasser' Kerl. Hinein in das Zimmer dort und dann sind wir verhört worden. Und Wien ist damals gerade erobert worden oder war es schon erobert. Jedenfalls waren die Russen so aufgelegt, die haben so eine Freude gehabt, dass das Wien erobert worden ist. Jedenfalls sind wir dort bewirtet worden von der Einheit.


I.: Essen, Trinken?


Essen weniger, aber mit den Krügen Wein sind sie dahergekommen.

Ich war ja so aufgeregt. Jetzt habe ich mir gedacht, jetzt ist mir egal, ich trinke einmal. Angesoffen habe ich mich auch nicht so richtig. Dann haben wir Bilder angeschaut, ich habe Bilder mitgehabt von der Familie. Das hat ihm gefallen. Und draußen ist gleich die Straße gegangen und da war ein großer Lärm draußen. Da sind die Russen vorbeigezogen. Ich wollte einmal so hinausschauen, hat mich der Russe da hinten erwischt, hat er mich zurückgezogen: "Kamerad nix gut." Die eigenen. Dann war ein Offizier oder was da und da musste er dolmetschen und da hat eben der eine gesagt, ob wir nicht wieder zu den Deutschen zurückgehen wollen? Sage ich: "Nein, für mich ist der Krieg aus, ich habe genug." Von Ungarn herauf habe ich, ich weiß nicht wie oft, täglich gesagt, der ... Krieg. Verflucht habe ich das derartig. Sage ich: "Nein, für mich ist der Krieg aus." Nebenbei habe ich mir gedacht, wenn ich nur wieder hinübergehen könnte. Ich war nichts neugierig, dass ich nach Russland hinaus muss oder wohin. Aber ich wollte es nicht so offen zeigen. Nachher nach mehrmaligen Fragen habe ich einmal angefangen zu überlegen und habe ich gesagt: "Ja, ich ginge zurück", mit dem Versprechen, dass ich einen Offizier umlege und Landser mit herüber nehme. Das wollten sie haben. Dann bekäme ich Zivilgewand und dann könnte ich heimgehen. Das wäre es eigentlich gewesen. Habe ich gesagt: "Ja, ich gehe zurück." Nachmittag hat er gesagt er führt uns jetzt hinunter zum Offizierskasino, zur Küche wo die Offiziere essen. Dort haben sie uns zum Essen eingeladen. Ich muss sagen eine super Rindsuppe habe ich bekommen wie schon lange nicht mehr mit Reis. Dann hat es geheißen, am Abend werden sie uns dann hinüberführen.