unbekannter Gast

Sagen aus dem Raum Annaberg Annaberg, Niederoesterreich #



Der Esel der heil. Familie

In dem felsigen Boden vor der Kapelle zwischen Schwarzenbach an der Pielach und Annaberg, welche dem heil. Josef geweiht und unter dem Namen "die hölzerne Kirche" bekannt ist, sieht man das Mal von einem Eselstritte. Er stammt von dem Esel der hl. Familie, die auf ihrer Flucht nach Ägypten dort vorüber kam.

Noch ein Eselstritt

"Unser Lieben Frauen Tritt", so heißt die hölzerne Kapelle im Tannwalde zwischen Schwarzenbach und Annaberg, die ihren Ursprung der Sage verdankt, daß Unsere Liebe Frau auf einer Reise zu ihrer Base Elisabeth daselbst vorübergeritten. Man zeigt im Stein den Fußeintritt des Esels, auf welchem sie saß. Und das Wasser, welches sich in diesem Eintritt sammelt, ist immer rein.

Die Höhle bei Schwarzenbach an der Pielach

Der Eingang ist am Wege zur hölzernen Kirche. Durch mehrere weite und schmale Krümmungen gelangt man an einen See, welcher mit den sieben Brunnen am Wege zwischen Türnitz und Annaberg in Verbindung stehen soll.


--> Weiter zum Ort St. Anton a.d. Jessnitz