unbekannter Gast

Sagen aus dem Raum St. Ulrich bei Steyr St. Ulrich bei Styr, Oberoesterreich #


Der Teufel leistet Vorspann

Ein Bauer fuhr mit einem großen Fachtl Heu von Ternberg auf der alten Eisenstraße heim. Die Pferde waren müde und es dunkelte schon, sodaß er nicht wußte, wie er den steilen Hang unterhalb St.Ulrich hinaufkommen sollte. Da stand plötzlich ein Mann mit zwei Krähen vor ihm und spannte unter dem Gespött des Bauern vor. Aber mit einem scharfen: "Hü! Hü!" ging es den steinigen Weg hinauf, daß die Räder knirschten und Funken stoben. Oben beim Waldesrand war ein geweihtes Bild, dort verschwand der Mann mit seinen Krähen. Es war der Teufel gewesen.

Die Sage wird auch umgekehrt erzählt, daß ein Bauer mit seinen Ochsen einem unheimlichen Krähengespann Vorspann leisten mußte.


--> Weiter zum Ort Steyr