unbekannter Gast

Dokumentation, Restaurierung (Burgus)#

Allgemeines#

Das Bundesdenkmalamt (M. Moreno-Huerta, G. Wlach, H. Ubl) unternahm 1985 eine Bauaufnahme des Burgus. Dabei wurde in einer Ausgrabung ein 1,5 tiefes Fundament festgestellt; die Außenmaße von 12,2 m im Geviert konnten rekonstruiert werden. Im Norden, Westen und großteils im Osten wurde nach dem Einsturz des Turmes bis unter das antike Niveau Material abgetragen. Spuren einer Wallanlage konnten nicht festgestellt werden. Nach der Bauaufnahme wurde der Burgus restauriert.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1985

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA#

Literatur#

  • H. Ubl in: H. Friesinger und F. Krinzinger, Der römische Limes in Österreich. Führer zu den archäologischen Denkmälern, Wien 2002, 203ff.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at