unbekannter Gast

Bahnhofsvorplatz (Brandschicht)#

Allgemeines#

Bei der Einmündung der Bahnhofsstraße in den Bahnhofsvorplatz wurden in 1,5 m Tiefe eine Brandschicht mit römerzeitlichem Fundmaterial festgestellt. Die Fundstelle liegt 330 m westlich der Westecke des Lagers und 230 m nordwestlich der Kirche St. Laurenz und wurde von J. Schicker als "Leichenbrandstätte" interpretiert. Die eindeutige Zuordnung zu einer Ustrina ist umstritten (Wlach 1990, 14).

Grabungsjahr: 1930

Grabungsleitung: Museumsverein "Lauriacum" Enns

Literatur#

  • J. Schicker, Die heidnischen Friedhöfe und die Limesstraße bei Lauriacum, Der Römische Limes in Österreich 17, 1933, 86-116, 107f.
  • G. Wlach, Die Gräberfelder von Lauriacum, Mittelungen des Museumsvereins Lauriacum 28, 1990, 7-20, 14.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Münzen, Ziegel

Fundobjekte: Krüge, Terra Sigillata, Barbotine-Sigillata, Bronzeschlüssel, Münze des Hadrian, Ziegel


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at