unbekannter Gast

Parz. 324/2, 325/10 (Abfallgruben, Pfostenlöcher, Mauern, Estrichböden)#

Allgemeines#

Nördlich der Mühlenstraße wurde vor dem Bau einer Zufahrtsstraße auf den Parzellen 324/2 und 325/10, KG Lorch, eine Fläche von 520m² durch das BDA (M. Krenn, Y. Lins) untersucht.

Abfallgruben und Postenlöcher konnten dokumentiert werden. Im westlichen Bereich der Grabungsfläche konnte ein mehrräumiges Gebäude angeschnitten werden, unter einem mächtigen Zerstörungshorizont lagen massive Estrichböden und verputzte Mauern: die Fußbodenoberkanten lagen 2,2m unter dem rezenten Niveau, also sehr tief im Vergleich zu den bekannten Befunden. Im Bereich der gemauerten Räume kam wenig Fundmaterial zutage.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2008

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundbericht Österreich 47, 2008, 49.

Funde#

Fundobjekte: Fundmaterial des 3. bis 4. Jh.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at