unbekannter Gast

Parz. 974 (Baustrukturen)#

Allgemeines#

Bei Kanalisierungsarbeiten auf Parzelle 974, KG Enns, wurde 1983 römisches Mauerwerk angefahren und von H. Kneifel dokumentiert. Die Fundstelle liegt zwischen Bleicherbach und Mitterstraße. Auf einem ca. 80 cm hohen Gewölbe mit Heizungsschlauch lagen zwei Lagen von Ziegelplatten, die mit 20 - 30 cm Brandschutt bedeckt waren. Im Gewölbe wurden rechteckige Ziegel der legio II Italica gefunden. Die Funde wurden von E. M. Ruprechtsberger publiziert, sie datieren in die erste Hälfte des 3. Jahrhunderts.

Auf der benachbarten, westlich liegenden Parzelle 986 wurden Münzen des Antonius Pius bis Valens gefunden.

Grabungsjahr: 1983


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Museumsverein "Lauriacum" Enns

Literatur#

  • Pro Austria Romana 33, 1983, 24.
  • Fundbericht Österreich 22, 1983, 305f.
  • E. M. Ruprechtsberger, Bemerkungen zur nördlichen Peripherie von Lauriacum, Mitteilungen des Museumsvereins Lauriacum 22, 1984, 9-17, 12ff.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Münzen

Fundobjekte: Keramik, Terra Sigillata.

Aktueller Verwahrort: Museum Lauriacum - Römermuseum in Enns

Dokumentation: Handskizze im Museum Enns Lauriacum

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at