St. Laurenz (Mauer)#

Allgemeines#

An der Nordseite der Kirche St. Laurenz wurde westlich des Kirchentores, zwischen den nächsten beiden Strebepfeilern, beim Ausschachten eines Grabes in 1,4 m Tiefe eine starke Mauer aus Geröllsteinen in Kalkmörtel und vielen Ziegelstücken entdeckt. Sie lief in 1m parallel zur Kirchenmauer.

Grabungsjahr: 1932


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Museumsverein "Lauriacum" Enns

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 1, 1930-34, 186.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at