unbekannter Gast

Kristein Nr. 3 (Urnen, Körperbestattungen)#

Allgemeines#

Auf dem Gelände des Johann Dorninger, Kristein Nr. 3, wurde eine Schottergrube angelegt, die seit 1880 Reste mehrere Bestattungen freigab. Die Körper waren in Holzsärgen oder auf gepflasterten Grabesboden beigesetzt; die Urnen in eine mit Sand bestreute Grube gesetzt und durch Ziegel geschützt. Die Körperbestattungen überwiegten. Der Schulleiter Th. Bukounik veröffentlichte die Funde und übergab seine Sammlung dem Museum Lauriacum.

Grabungsjahr: 1880

Grabungsleitung: Museumsverein "Lauriacum" Enns

Literatur#

  • J. Schicker, Die heidnischen Friedhöfe und die Limesstraße bei Lauriacum, Der Römische Limes in Österreich 17, 1933, 86-116., 96f.
  • Bukounig 1904.

Funde#

Kategorie: Glasgefäße, Keramikgefäße, Terra Sigillata, Steindenkmäler, Varia-Metall, Sonstiges

Fundobjekte: Glasflaschen, Glasschalen, Urnen, Sigillatascherben, Balsamare, Glasteller, Münzen, Lampen, Grabstein eines Signifer (bei Kilometer 20),

Aktueller Verwahrort: Museum Lauriacum - Römermuseum in Enns


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at