unbekannter Gast

östliches Lagerareal (Tribunenunterkunft)#

Allgemeines#

Weitere Ausgrabung der Limeskommission (M. v. Groller) 1912-1913: Im Anschluss an den Säulengang an der via principalis (Ausgrabung 1908) wurde 1912 der Gebäudekomplex weiter freigelegt. Die teilweise mit Hypokausten versehenen Räume ordnet M. v. Groller dem scamnum tribunorum (Wohnquartier der Tribunen) zu. Zwei Säulenstumpfe deuten darauf hin, dass sich auch hier ein Säulengang befand.

1914 wurde die Tribunenunterkunft (scamnum tribunorum) weiter westlich im Anschluss des rechteckigen Gebäudes ("Halle") untersucht.

Grabungsjahr: 1912-1914

Grabungsleitung: Limeskommission

Literatur#

  • M. Groller, Die Grabungen im Lager Lauriacum in den Jahren 1912 und 1913, Der Römische Limes in Österreich 13, 1919, 117-264, 165ff. und 243f. (Funde).
  • M. Groller, Die Grabungen im Lager Lauriacum im Jahre 1914 und 1915, Der Römische Limes in Österreich 14, 1924, 1-54, 13ff.

Funde#

Kategorie: Varia-Metall, Ziegel

Fundobjekte: kein Fundmaterial 1912. Grabung 1914: Griff einer Glocke; Ziegel der legio Ii Italica u. a.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at