unbekannter Gast

Mayerhofgraben (Hypokaustum, Granitsäulen)#

Allgemeines#

Vom neu gegründeten Museumsverein wurden seit Mai 1891 Ausgrabungen unter dem Schulleiter Th. Barkowicz im sogenannten Mayerhofgraben des Schlosses mit Genehmigung des Grafen Vinzenz von Auersperg ausgeführt, wo bereits Anfang der 1850-er Jahre ein Hypokaustum aufgedeckt worden war. 64 Granitsäulen in Fortsetzung des Hypokaustums wurden geborgen.

Grabungsjahr: 1891

Grabungsleitung: Museumsverein "Lauriacum" Enns

Literatur#

  • Mitteilungen der Zentralkommission für Denkmalpflege N. F. 18, 1892, 239.
  • M. Groller, Das Legionslager Lauriacum, Der Römische Limes in Österreich 7, 1906, 5-46, 39.

Funde#

Kategorie: Münzen, Varia-Metall, Werkzeuge und Geräte, Sonstiges

Fundobjekte: Münzen des Gordian III., Quintilius, Probus, Gallienus, Aurelianus, Constantinus; Bronzeplatte mit Brustbild der Minerva; ein Stilus, ein Spatel, Grabstichel aus Eisen, Schloss, Spinnwirtel aus Ton; Hirschgeweih.

Dokumentation: Pläne (Groller1906, Fig. 21) und Berichte im Archiv des Museums Enns-Lauriacum.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at