unbekannter Gast

Parz. 1067/11 (Fabrica)#

Allgemeines#

Auf Parz. 1067/11, im zentralen Bereich des Legionslagers etwas westlich der Principia, fand 2008 eine Notgrabung des BDA (M. Krenn, B. Muschal) vor einem geplantem Neubau statt.

Auf dem Gelände des geplanten Hausumrisses von 170m² stieß man auf die Fundamentreste eines 35x10m großen Gebäudes, das bereits M. Groller ergraben hatte. Die Schnitte der Altgrabung ließen sich verfolgen. Die Fundamente wiesen eine Stärke von 1m auf, unter einer massiven Brandschicht kamen Öfen und Pfostenlöcher zutage. Die Ausgräber sehen im zahlreichem Vorkommen von Eisen- und Buntmetallschlacken in einer starken Brandschicht eine Metall verarbeitende Werkstatt, die einen offenen Innenhof hatte. Angrenzend wurden Fundamente eines Raumes freigelegt, auf dessen Estrich ein Heizkanal gesetzt wurde. Diese Bauphase zeigt eine deutliche Anhebung des Gehniveaus.

Die Ausgräber stellen eine mögliche Verbindung des Befundes zur "fabrica scutaria" (Schildfabrik) her, die in der "Notitia Dignitatum" erwähnt ist. Weitere Werkstätten befinden sich im nordwestlichen Lagerareal.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2008

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 47, 2008, 43f.

Funde#

Kategorie: Varia-Metall

Fundobjekte: Eisen- und Buntmetallschlacken

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at