unbekannter Gast

Vermessungen (Forum, Straßen)#

Allgemeines#

Das Lagerareal wurde 1930-32 durch J. Schicker vermessen, durch Prof. Gaheis die Straßenzüge und die Gebäude um das "Forum" vermessen.

1929 wurde die aus der porta decumana führende Straße erkundet; sie wurde von A. Gaheis 500m als gerade Fortsetzung der via decumana verfolgt. Hier lagen die damals bekannten Befunde der Zivilstadt und des sogenannten "Forums". Die Straße verläuft in geringem Abstand zur Friedhofsmauer. Nahe der Südecke des Friedhofs bricht die Straße jedoch glatt ab. 1931 wurde von A. Gaheis im Westen der Ausgrabung 1931 eine Querstraße der aus der Porta decumana laufenden Straße angetroffen. Eine weitere Querstraße führt die Ostfront des "Forums" entlang, um auf die Straße zum Transformator (südliche Radialstraße) zu treffen.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1929-1932

Grabungsleitung: Österreichisches Archäologisches Institut, Museumsverein "Lauriacum" Enns

Literatur#

  • Fundbericht Österreich 1, 1930-34, 128.
  • Fundbericht Österreich 1, 1930-34, 185.
  • A. Gaheis, Lauriacum. Führer durch die Altertümer von Enns, 1937, 24f.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at