unbekannter Gast

nordwestliches Lagerareal (Kohortenkasernen)#

Allgemeines#

1915 wurde die 1914 begonnene Ausgrabung der Mannschaftsbaracken in der Ausgrabung der Limeskommission (M. v. Groller) westlich der principia fortgesetzt. Vier Baracken konnten in ihrem mittleren Teil erfasst werden. Die Mauern waren aufgehend bis 90 cm erhalten; der Befund lässt M. v. Groller Lehmziegel oder Blockbauweise vermuten. Zwischen den Baracken und der principia wurden spärliche Baustrukturen (Estrich, Steinquader) festgestellt.

Grabungsjahr: 1915

Grabungsleitung: Limeskommission


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • M. Groller, Die Grabungen im Lager Lauriacum im Jahre 1914 und 1915, Der Römische Limes in Österreich 14, 1924, 1-54, 29ff.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Varia-Metall, Waffen / militärische Ausrüstung, Werkzeuge und Geräte, Ziegel

Fundobjekte: Keramik; 50 Münzen; Beschläge, Dreifuß von einem Leuchter, Balken einer Schnellwaage, Drehschloss, Henkel u. a. Metallfragmente; Pfeilspitzen, Pilumspitzen, Endbeschlag; Baumschere, Meißel, Beil, Löffelbohrer, Locheisen, Pinzette, Löffel und Gabel in einem Stück; Ziegel der legio II Italica

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at