unbekannter Gast

nordwestliches Lagerareal (Säulengang)#

Allgemeines#

Im Zuge der Ausgrabung der Limeskommission (M. v. Groller) 1917 konnte im nordwestlichen Lagerareal die Fortsetzung des 1908 und 1914 angeschnittenen Säulenganges und die via principalis sinistra untersucht werden. Leider zeigten sich wenige Befunde von Säulenbasen und eine anschließende Schicht aus Rollkiesel, Steinbruch und Granitstückchen, die im NW 1m, später 60 cm tief war. In der untersuchten Parzelle befanden sich nördlich Estrichreste und Reste von Heizanlagen.

Grabungsjahr: 1917

Grabungsleitung: Limeskommission


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • M. Groller, Die Grabungen im Lager Lauriacum im Jahre 1917, Der Römische Limes in Österreich 15, 1925, 1-58, 1ff.

Funde#

Kategorie: Steindenkmäler, Teile von Tracht und Bekleidung, Varia-Metall, Werkzeuge und Geräte, Ziegel, Baumaterial aus Stein, Sonstiges

Fundobjekte: Eckbruchstein eines Votivsteins; Haarnadel, Fibel; Schlüssel; Pfeilspitze, Löffelbohrer, Messer; Ziegelstempel; verticullus (an der Spille der Spinnerin); Gesimsstück aus weißem Marmor.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at