unbekannter Gast

südwestl. Stadtgraben (Urnen, Holzkisten mit Brandbestattungen)#

Allgemeines#

Am inneren Rand des Stadtgrabens im Südwesten der mittelalterlichen Stadtmauer wurden in der Böschung neben dem Stiegenaufgang zur Pfarrgasse und in den benachbarten Hausgärten Gräber gehoben, Urnen; Nägel deuten auf Holzkistensärge hin. J. Schicker datiert den Begräbnisplatz in das 1. bis 3. Jahrhundert.

Grabungsjahr: 1933


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Museumsverein "Lauriacum" Enns

Literatur#

  • J. Schicker, Die heidnischen Friedhöfe und die Limesstraße bei Lauriacum, Der Römische Limes in Österreich 17, 1933, 86-116., 108f.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Münzen, Sonstiges

Fundobjekte: Becher, Urnen, Krüge, Grablämpchen, Balsamare, Münzen ab Drusus d. J.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at