unbekannter Gast

Mauthausenerstraße (Ziegelplattengrab, Körperbestattungen)#

Allgemeines#

Hinter dem letzten Haus der Mauthausenerstraße, beim ehemaligen Spital des Johanniterordens, wurden beim Einebnen des Nordendes des nordwestlichen Stadtgrabens 1850 15 Gräber aufgedeckt. Die Körperbestattungen waren meist einfache Erdbestattungen, ein Ziegelplattengrab und ein mit Steinen ummauertes Grab konnte erkannt werden. Die Fibeln wurden von F. Kenner publiziert und in das späte 4. Jahrhundert datiert.

Grabungsjahr: 1850


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Limeskommission

Literatur#

  • J. Schicker, Die heidnischen Friedhöfe und die Limesstraße bei Lauriacum, Der Römische Limes in Österreich 17, 1933, 86-116., 109.

Funde#

Kategorie: Teile von Tracht und Bekleidung, Ziegel

Fundobjekte: Fibeln; Ziegel

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at