unbekannter Gast

Parz. 326/21 (Gräber, Sohlgraben, befundfreie Zone)#

Allgemeines#

Die archäologischen Untersuchungen der Trasse der Siedlungsringstraße wurde 2009 auf Parz. 326/21 KG Enns durch das BDA (M. Krenn, B. Leingartner) abgeschlossen.

Die östliche Begrenzung des Gräberfeldes, ein NW-SO verlaufender Sohlgraben (1,0 m breit, 0,35 m tief) konnte erfasst werden. Neben einem begabenlosen Körpergrab wurde 150 m davon entfernt am Geländeabbruch ein singuläres Grab aufgefunden. Im Mittelbereich der westlichen Ringstraße kamen die Reste eines Pfostenbaus (neuzeitlich) zutage, 200 m östlich der zivilen Verbauung befand sich ein 200 m breiter, befundfreier Streifen (Exerzierplatz?)


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2009

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 48, 2009, 431 f.

Funde#

Fundobjekte: singuläres Grab: Antoninian des Gallienus, Eisenschnalle.

Aktueller Verwahrort: BDA

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at