unbekannter Gast

Lorch (Gebäude, Straße)#

Allgemeines#

Auf einem Feld in Lorch wurden Mauern 1918 ausgeackert, die 1919 von A. Gaheis untersucht wurden. Die Fundstelle befindet sich nordwestlich des Lagers, nördlich der Bahnlinie, zwischen Bahnübersetzung und Hammerschmidmühle. Es wurden die 45 cm starken Mauern eines Gebäudekomplexes aufgedeckt, die aus Rollkiesel im Kalkverbund lagen; in 22,5 m Entfernung zeigte sich ein weiteres Mauerstück. Das Gebäude liegt an einem römerzeitlichen Straßenkörper, der Richtung Donau führt.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1918-1919

Grabungsleitung: Österreichisches Archäologisches Institut

Literatur#

  • M. Groller, Die Grabungen im Lager Lauriacum im Jahre 1919, Der Römische Limes in Österreich 15, 1925, 175-200, 133ff.
  • A. Gaheis, Lauriacum. Führer durch die Altertümer von Enns, 1937, 23

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Münzen, Steindenkmäler, Ziegel

Fundobjekte: Keramik; Münzen; Bruchstück eines Altars; Ziegel

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at