unbekannter Gast

St. Laurenz (Mauerwerk, Heizanlagen)#

Allgemeines#

11m südlich des Kirchturmes kamen bei der Anlage eines Grabes in 1,15 m Tiefe römische Mauern zutage. 1945 fand sich hier eine weitere Mauer. Im Gemüsegarten des Dechanten stieß man auf Mauern. Im SO- Viertel des Friedhofs wurden weitere Baureste (Präfurnien, Hypokausten) angeschnitten, die 1,3m tief lagen; die Fundstelle befindet sich 13,5 m von der Ostmauer, und 29,5m von der Südmauer des Friedhofes entfernt.

In der Böschung nördlich der alten Landstraße, beim Kilometer 195, gegenüber der Laurentiuskirche, traf man auf Mauern, die sich nach der aus der porta decumana kommenden Straße orientierten.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1943-1945

Grabungsleitung: Österreichisches Archäologisches Institut

Literatur#

  • Fundbericht Österreich 4, 1940-45, 57.

Funde#

Fundobjekte: Bronzestatuette des Jupiter

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at