unbekannter Gast

Sundersiechenhaus (Wohnhäuser)#

Allgemeines#

Bei einer Versuchsgrabung durch Prof. A. Gaheis wurden 800 m von der porta decumana und 600 m von der St. Laurentiuskirche entfernt am südlichen Rand der Landstraße und 50m westlich des westlichsten Hauses von Enns (Sundersiechenhaus) zwei römische Wohnhäuser mit einer dazwischen liegenden Gasse ergraben. Ein Gebäude mit den Ausmaßen vom 18 x 15,5 m im SW nahe des Eichberges wurde vom Ausgräber als "Speicher" interpretiert. Eines hatte eine gut erhaltene Heizungsanlage.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1920

Grabungsleitung: Österreichisches Archäologisches Institut

Literatur#

  • E. Nowotny, Römische Forschungen in Österreich 1912-1924. I. Die Donaugegenden, 15. Bericht der Römisch-germanischen Komission 1923/24, 1925, 121-178, 148.
  • Fundbericht Österreich 1, 1930-34, 15.
  • A. Gaheis, Lauriacum. Führer durch die Altertümer von Enns, 1937., 22.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at