unbekannter Gast

Ausgrabung "Zivilstadt" (öffentlicher Bau, Wohnhaus)#

Allgemeines#

1952 wurde die Ausgrabung in der Zivilstadt Enns von W. A. Jenny und H. Vetters fortgesetzt. Südlich des Friedhofs St. Laurenz wurde ein 63 x 50,2 m großer Gebäudekomplex festgestellt, der aus einem Raum von 53,1 x 11,4 mit später angefügten Räumen bestand. Im Osten schloss ein freier Platz von 43 x 28,5 m an. Hier wurde das Bronzefragment der Tafel des Stadtrechts gefunden. Bruchstücke einer überlebensgroßer Kaiserstatue lassen eine öffentliche Anlage erkennen. Der Bau wurde von H. Vetters als "Forum venale" bezeichnet.

Westlich des Friedhofs St. Laurenz wurde ein Wohnhaus freigelegt. Die Befunde zeichnen mehrere Bauphasen aus.

Grabungsjahr: 1952

Grabungsleitung: Oberösterreichische Landesmuseen, Österreichisches Archäologisches Institut


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • Pro Austria Romana 3, 1953, 3f.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Münzen, Metallgefäße, Teile von Tracht und Bekleidung, Plastik, Sonstiges

Fundobjekte: Keramik, Terra Sigillata, Bronzegefäße, Münzen, Marmorrelief der Göttin Epona, Beinfiguren, Fragmente einer Kolossalstatue und Bronzetafel, Schmuck.

Aktueller Verwahrort: Oberösterreichische Landesmuseen - Schlossmuseum

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at