Prospektion (Wachtturm?)#

Allgemeines#

Die Fundstelle liegt 1800 m südöstlich der Kirche von Feuersbrunn; Mauerreste und Ziegel des Ursicinus lassen H. Mitscha-Märheim einen römischen Wachtturm vermuten.

Grabungsjahr: 1967

Grabungsleitung: Universität Wien, Institut für Ur- und Frühgeschichte

Literatur#

  • H. Mitscha-Märheim, Römische Baureste und Münzen im nördlichen Niederösterreich, Jahrbuch für Landeskunde Niederösterreich 37, 1967, 1ff, 4.
  • G. Pascher, Römische Siedlungen und Straßen im Limesgebiet zwischen Enns und Leitha, Der römische Limes in Österreich 19, 1949, 159.

Funde#

Kategorie: Ziegel

Fundobjekte: Ziegel des Ursicinus


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner