unbekannter Gast

Wachtturm West Fischamend#

Lage#

Gemeinde: Fischamend

Denkmäler#

Ca.1.300 m westlich der Pfarrkirche von Fischamend wurden Reste eines Wachtturmes entdeckt. Das rechteckige Fundament hatte eine Größe von 6,38m x 6,68 m und war 1,75m in den Schotterboden eingetieft. Auf eine Packung von Bruchsteinen folgte ein 30 cm starker Gußwerkboden. An der Westseite entdeckte man die Körperbestattung eines Soldaten, da die genagelten Ledersohlen erhalten waren.

Kategorie: Wachtturm

Stationierte Truppen: unbekannt


Zeitstellung#

spätantik?

Phase: Spätantike

Forschungsgeschichte#

1896 wurden Gebäudereste beim Bau einer Mastanstalt entdeckt, die von M. Groller im Zuge der Limesstraßenforschung untersucht wurden.

1896: ehemalige Mastanstalt (Mauergeviert, Körperbestattung)

Literatur#

  • M. Groller, Straßen- und Limesforschung, Der Römische Limes in Österreich 4, 1903, 1-52, 28ff.
  • K. Genser, Der österreichische Donaulimes in der Römerzeit. Ein Forschungsbericht, Der römische Limes in Österreich 33, 1986, 553f.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at