unbekannter Gast

Ausgrabung Kubitschek (Turm)#

Allgemeines#

Sichtbare Mauern veranlassten F. Kubitschek, 1899 mit Nowalski de Lilia eine Ausgrabung durchzuführen. Der Befund eines im südlichen Bereich gestörten Gebäudes konnten freigelegt werden. Vom 1m starken Mauerwerk war die Nordmauer mit 6m Außenlänge vollkommen erhalten, von der westlichen Seitenmauer 3,5m, von der östlichen 2,5m. In der nordwestlichen Mauerecke fanden sich die Reste eines Gussmörtelestrichs, der über Bruchsteinen angelegt worden war. In der nordöstlichen Ecke wurden Kleinfunden ausgegraben. Suchschnitte nach Süden ergaben keinen Befund.

Grabungsjahr: 1899

Grabungsleitung: Limeskommission


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • W. Kubitschek, Römerfunde im Bezirk Bruck a. L., Mitteilungen der Zentralkommission für Denkmalpflege 5, 1899, 156ff., 156f.

Funde#

Kategorie: Glasgefäße, Keramikgefäße, Terra Sigillata

Fundobjekte: Glas, Amphorenfragmente, "rohe" Terra Sigillata (Terra-Sigillata-Imitationen?).


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at